K.A.W. SpringKit - KAW Tieferlegungsfedern von 25 mm bis 100 mm
   SpringKit

K.A.W. - Startseite
Produkte Händler Technik Kontakt Spezial Jobs
K.A.W. PlusKit - KAW Komplettfahrwerk (K.A.W. Tieferlegungsfedern plus K.A.W. Spezialstoßdämpfern) von komfortabel bis sportlich
   PlusKit

Entwicklungsgeschichte des Stoßdämpfers

Die Entwicklung der Dämpfungstechnik ist untrennbar mit der Entwicklung im Fahrzeugbau verbunden. Denn Fahrsicherheit und Fahrkomfort bei steigender Geschwindigkeit setzt das Beherrschen von Schwingungen, die durch Unebenheiten der Fahrbahn von der ungefederten Masse (Räder und Achsen) auf das Fahrzeug übertragen werden, voraus.

Die Blattfeder, in der Reisekutsche, dämpfte erstmals harte Stöße durch Reibung einzeln aufeinanderliegender Federblätter. Bewegungsenergie wird in Wärmeenergie umgewandelt. Dieses Prinzip der Schwingungsdämpfung wurde im Laufe der technischen Entwicklung extrem verfeinert - am Grundprinzip hat sich heute nichts verändert.

 

Hebeldämpfer-System

Die Entwicklung im Fahrzeugbau erforderte sehr bald neue und zusätzliche Dämpfungselemente. Mit der Erfindung des hydraulischen Federdämpfers stand ein zweites Dämpfungselement zur Verfügung. Es wandelte die Bewegungsenergie durch die Drosselwirkung eingebauter Bohrungen und Ventile in Wärmeenergie um. Die Drosselelemente - integriert in das Flügelrad oder die im Gehäuse befindlichen Kammertrennwände - erlaubten die Beeinflussung des Fahrverhaltens des damit ausgestatteten Fahrzeuges.

Bis zur höchsten Stufe des technisch Machbaren ausgereifte Hebeldämpfer-Systeme wurden in den 50er Jahren noch in der höchsten Kategorie des Motorsports eingesetzt. Erst danach trat auch hier ein neues System seinen Siegeszug an.

 

Der Teleskopdämpfer

Der Teleskopdämpfer - eine entwicklungsfähige Innovation sorgt für mehr Fahrkomfort und Fahrsicherheit. Durch den Widerstand, den ein Verdrängerkolben in einem mit Öl gefüllten Zylinder überwinden muß, wird unerwünschte Bewegungsenergie des Aufbaus und der Achse durch hydraulische Verluste in Wärme umgewandelt.

Zwei grundlegende Systeme von Teleskopdämpfern stehen heute zur Verfügung. Bei beiden wird ein Ausgleichsraum für das beim Einfahren der Kolbenstange verdrängte Öl benötigt. Beim Einrohrdämpfer übernimmt dies eine durch einen beweglichen Kolben vom Ölraum getrennte Kammer, die mit Stickstoffgas bis 25 bar Druck gefüllt ist. Beim Zweirohrdämpfer erfüllt ein zweites koaxial um den Arbeitsraum angeordnetes Rohr diese Funktion.

Teleskopdämpfer werden im Fahrzeug zwischen ungefederter Masse (Achsen, Räder) und der gefederten Masse (Fahrzeugaufbau) parallel zur Federung geschaltet. So verhindern sie ein Aufschaukeln und ein zu langes Nachschwingen des Fahrzeugaufbaus.

Gleichzeitig können die Dämpfer die von der Fahrbahn angeregten Schwingungen des Rades und der Achse rasch zum Abklingen bringen, um die Haftung der Räder auf der Straße in allen Fahrsituationen zu gewährleisten. Beide Faktoren sind für den Fahrkomfort und die Fahrsicherheit eines Kraftfahrzeuges von entscheidender Bedeutung.

 

« zurück zur Übersicht

 
K.A.W. PerformanceKit - KAW Komplettfahrwerk ( K.A.W. Tieferlegungsfedern plus speziell für K.A.W. abgestimmten Koni Stoßdämpfern) die Dämpfer sind einstellbar. Teilweise auch von außen
   PerformanceKit
K.A.W. ProfiKit - KAW Gewindefahrwerk individuell höhenverstellbar (im Rahmen des TÜV geprüften Verstellbereiches) und in der Zugstufe einstellbar
   ProfiKit
K.A.W. Stabilisator - KAW Spezialstabilisatoren für die Vorderachse. Empfohlen für einige Audi -, Seat -, Skoda - und VW Modelle ab einer bestimmten Tieferlegung an der VA.
   Stabilisatoren

K.A.W. - Katalog
Hier können Sie den kompletten K.A.W.-Katalog herunter laden.
 katalog.pdf (856 KB)
Zum Betrachten unseres Kataloges wird der Adobe Acrobat Reader benötigt. Sie haben noch keinen? Hier können Sie ihn runterladen.

Bilderkatalog


                        
Blättern Sie im Bilderkatalog,
um die Tieferlegung in
Kombination mit Ihrem
Auto in Natura zu sehen.

Galerie
Fotogalerie mit Gina Wild

Fotogalerie mit Michaela Schaffrath & Motorshow 2002
 Mehr...

     
 

 

Produkte | Händler | Technik | Kontakt | Spezial | AGB | Impressum

K.A.W. Fahrwerkstechnik, Welleröder Strasse 23
34320 Söhrewald – Wattenbach
Tel.: 0 56 08 / 95 84 8-0, Fax: 0 56 08 / 95 84 8-29, info@fahrwerke.de