K.A.W. SpringKit - KAW Tieferlegungsfedern von 25 mm bis 100 mm
   SpringKit

K.A.W. - Startseite
Produkte Händler Technik Kontakt Spezial Jobs
K.A.W. PlusKit - KAW Komplettfahrwerk (K.A.W. Tieferlegungsfedern plus K.A.W. Spezialstoßdämpfern) von komfortabel bis sportlich
   PlusKit

Der Stoßdämpfer

 Aufbau und Wirkprinzip
 Entwicklungsgeschichte
 Stoßdämpfereinstellungen
 Zug- und Druckstufe

 

Aufbau und Wirkprinzip

Das Wirkungsprinzip aller hydraulischen Stoßdämpfer ist die Umsetzung von kinetischer Energie (Bewegung) in thermische Energie (Wärme). Um dies zu erreichen wird das Öl in dem Dämpfergehäuse durch enge Ausgleichsräume und Ventilsysteme gepreßt, wodurch hydraulischer Widerstand gebildet wird. Ein Teleskopstoßdämpfer kann eingedrückt und ausgezogen werden: den sogenannten Druckhub und Zughub.

Teleskopdämpfer werden unterschieden in:

  1. Einrohrdämpfer, auch wohl Hochdruckgasdämpfer genannt (I)
  2. Zweirohrdämpfer, in hydraulischer- oder gashydraulischer Ausführung (II)

 

Der Einrohrdämpfer

Die wichtigsten Teile sind:

  • Der Arbeitszylinder auch Dämpfergehäuse genannt (1)
  • Der Kolben (3) mit einer Kolbenstange (4)
  • Der Trennkolben (B)
  • Das Gaspolster (A)
  • Die Kolbenstangenführung

Wie funktioniert ein Einrohrdämpfer

Der Druckhub
Im Gegensatz zu dem Zweirohrdämpfer hat die Einrohrausführung kein Behälterrohr. Gas und Öl werden getrennt durch einen Trennkolben (B). Wenn die Kolbenstange eingedrückt wird, wird auch der Trennkolben nach unten gedrückt, wodurch der Druck in sowohl dem Gas- (A), wie dem Ölteil etwas zunimmt. Auch wird das Öl unter dem Kolben durch den Kolben (3) gepresst  Der Widerstand, der hierbei entsteht, bildet die Druckhubdämpfung.

Der Zughub
Wenn die Kolbenstange ausgezogen wird, wird das Öl zwischen dem Kolben und der Führung durch den Kolben gepreßt. Der Widerstand, der hierbei entsteht, bildet die Zughubdämpfung des Stoßdämpfers.

 

Der Zweirohrdämpfer

Die wichtigsten Teile sind:

  • Das äußere Rohr, auch Behälterrohr genannt (1)
  • Das innere Rohr, auch Zylinder genannt (2)
  • Ein Kolben (3) mit einer Kolbenstange (4)
  • Die Kolbenstangenführung

Wie funktioniert ein Zweirohrdämpfer?

Der Druckhub:
Wenn die Kolbenstange eingedrückt wird, fließt das Öl ohne Widerstand unterhalb des Kolbens durch die Bohrungen (3a) in dem Einwegventil zu dem größer gewordenen Raum oberhalb des Kolbens. Zur gleichen Zeit wird eine gewisse Menge Öl von dem Volumen der Kolbenstange, die in den Zylinder eindringt, weggedrückt. Dieses Ölvolumen wird durch das Bodenventil in das Behälterrohr (1) gepreßt, welches mit mit Luft (1Bar) oder Stickstoffgas (4 bis 8 Bar) gefüllt ist (c).  Der Widerstand, der dem Öl auf dem Weg durch das Bodenventil (b) entgegengesetzt wird, erzeugt die Druckstufendämpfung.

Der Zughub:
Wenn die Kolbenstange ausgezogen wird, kommt das Öl oberhalb des Kolbens unter Druck und wird durch den Kolben gepreßt. Der Widerstand, der durch das Öl auf dem Weg durch den Kolben entsteht, erzeugt die Zughubdämpfung des Stoßdämpfers.

 

 
K.A.W. PerformanceKit - KAW Komplettfahrwerk ( K.A.W. Tieferlegungsfedern plus speziell für K.A.W. abgestimmten Koni Stoßdämpfern) die Dämpfer sind einstellbar. Teilweise auch von außen
   PerformanceKit
K.A.W. ProfiKit - KAW Gewindefahrwerk individuell höhenverstellbar (im Rahmen des TÜV geprüften Verstellbereiches) und in der Zugstufe einstellbar
   ProfiKit
K.A.W. Stabilisator - KAW Spezialstabilisatoren für die Vorderachse. Empfohlen für einige Audi -, Seat -, Skoda - und VW Modelle ab einer bestimmten Tieferlegung an der VA.
   Stabilisatoren

K.A.W. - Katalog
Hier können Sie den kompletten K.A.W.-Katalog herunter laden.
 katalog.pdf (856 KB)
Zum Betrachten unseres Kataloges wird der Adobe Acrobat Reader benötigt. Sie haben noch keinen? Hier können Sie ihn runterladen.

Bilderkatalog


                        
Blättern Sie im Bilderkatalog,
um die Tieferlegung in
Kombination mit Ihrem
Auto in Natura zu sehen.

Galerie
Fotogalerie mit Gina Wild

Fotogalerie mit Michaela Schaffrath & Motorshow 2002
 Mehr...

     
 

 

Produkte | Händler | Technik | Kontakt | Spezial | AGB | Impressum

K.A.W. Fahrwerkstechnik, Welleröder Strasse 23
34320 Söhrewald – Wattenbach
Tel.: 0 56 08 / 95 84 8-0, Fax: 0 56 08 / 95 84 8-29, info@fahrwerke.de